Ergänzung zur Haus- und Badeordnung

Ergänzung zur Haus- und Badeordnung

(Stand Juni 2021)

 

Diese Ergänzung gilt zusätzlich zur aktuellen Haus- und Badeordnung des Further-Bades und ist verbindlich. Sie ändert in den einschlägigen Regelungen die Haus- und Badeordnung ab bzw. führt weitere Punkte ein. Die Haus- und Badeordnung sowie diese Ergänzung werden Vertragsbestandteil. Die Ergänzung nimmt Regelungen (z. B. behördlich, normativ) auf, die dem Infektionsschutz bei der Nutzung dieses Bades dienen.

Dieses Schwimmbad wird im Verlauf einer sich abschwächenden Pandemie wieder betrieben. Es ist also erforderlich, weitere Ansteckungen zu vermeiden. Darauf haben wir uns (Verein „Freunde Further Bad e.V.“) in der Ausstattung des Bades und in der Organisation eingestellt. Diese Maßnahmen sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen – durch Einhaltung der Regelungen der Haus- und Badeordnung gerecht werden.

Gleichwohl wird das Verhalten der Badegäste durch unser Personal beobachtet, das im Rahmen des Hausrechts tätig wird.

1. Allgemeine Grundsätze und Verhalten im Bad

  • Der Einlass von Kindern/Jugendlichen unter 10 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.
  • Die maximale Zahl der gleichzeitig im Bad befindlichen Besucher und die Öffnungszeiten sind entsprechend den aktuellen Gegebenheiten beschränkt. Siehe dazu aktuelle Informationen auf der Homepage bzw. im Aushang oder auf entsprechendem Flyer.
  • Abstandsregelungen (siehe entsprechende Hinweisschilder) und -markierungen sind generell einzuhalten.
  • Betreten Sie den Beckenumgang nur unmittelbar vor der Nutzung des Schwimmbeckens. Verlassen Sie das Schwimmbecken nach dem Schwimmen unverzüglich.
  • Vermeiden Sie bei Verlassen des Schwimmbades Menschenansammlungen vor der Tür.
  • Anweisungen des Personals oder weiterer Beauftragter ist Folge zu leisten.
  • Bitte helfen Sie uns und weisen Sie andere bei Verstößen höflich darauf hin.
  • Bitte haben Sie im Eigeninteresse Verständnis, dass Nutzer, die gegen diese Ergänzung der Haus- und Badeordnung verstoßen, des Bades verwiesen werden können oder Vereinsmitgliedern die Mitgliedschaft entzogen werden kann. Bei groben, vorsätzlichen oder wiederholten Verstößen behalten wir uns rechtliche Schritte vor.
  • Falls Teile des Bades nicht genutzt werden können, wird im Eingangsbereich oder an der Kasse schriftlich darauf aufmerksam gemacht. Insbesondere gilt derzeit:
    • Der Beachvolleyballplatz ist derzeit nicht zur Nutzung freigegeben.
    • Die Badeinsel (Trampolin) wird in dieser Saison nicht in das Becken eingebracht.
    • Die übrigen Freizeiteinrichtungen/-geräte (wie z.B. Rutsche, Sprungstein, Bachlauf usw.) sind nur unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregelungen nutzbar, gegebenenfalls behalten wir uns eine Sperrung der Bereiche vor.

2. Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Bei einer 7-Tage Inzidenz über 100 bleibt das Bad geschlossen.
  • Bei einer 7-Tage Inzidenz zwischen 50 und 100 ist der Zutritt des Bades nur für aktuell negativ Getestete (24 Stunden/PCR Test 48 Stunden) zulässig. Genesene und Geimpfte haben auch ohne Test zutritt. Im Bad besteht keine Testmöglichkeit.
  • Bei einer 7-Tage Inzidenz unter 50 entfällt die Testpflicht.
  • Insbesondere ist zusätzlich für folgende Personen der Zutritt nicht gestattet:
    1. Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion,
    2. Personen mit Kontakt zu COVID­19 ­Fällen in den letzten 14 Tagen,
    3. Personen, die einer Quarantänemaßnahme unterliegen,
    4. Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen (wie z. B. Atemnot, Husten, Schnupfen) oder für eine Infektion mit SARS-CoV-2 spezifischen Symptomen (Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinnes).
  • Bei Einlass ist für Tagesgäste eine Terminbuchung bzw. Check-In über die LUCA – APP notwendig.
  • Waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich (Handhygiene).
  • Nutzen Sie die Handdesinfektionsstationen im Eingangsbereich und an anderen Übergängen, an denen das Händewaschen nicht möglich ist.
  • Husten und Niesen Sie in ein Taschentuch oder alternativ in die Armbeuge (Husten- und Nies-Etikette). Hände aus dem Gesicht halten. Spucken ist absolut untersagt.
  • Duschen Sie vor dem Besuch des Further Bades und waschen Sie sich gründlich mit Seife.
  • In den gekennzeichneten Bereichen müssen nach den behördlichen Vorgaben FFP2-Masken getragen werden. Insbesondere sind das derzeit folgende Bereiche
    • Im Eingangsbereich
    • Im Toiletten- und Umkleidebereich
    • Am Kioskschalter

Für Kinder von 6 bis 14 Jahren ist lediglich ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

3. Maßnahmen zur Abstandswahrung

  • Halten Sie generell die aktuell gebotenen Abstandsregeln (derzeit Abstand 1,5 m) ein. In den gekennzeichneten Bereichen (z.B. Ein-/Ausgang, Beckenzugang und Stege, Beckenränder) bzw. an Engstellen warten Sie, bis die maximal angegebene Zahl der anwesenden Personen unterschritten ist bzw. der Weg frei ist. Beachten Sie die aufgestellten Hinweistafeln.
  • Abstandsregelungen und -markierungen auf den Liegewiesen sind einzuhalten. Um die Vorgaben in etwa einzuhalten, gilt folgende Faustregel: Eine Familie darf auch ohne Abstandsregeln einen Liegeplatz einnehmen. Der Abstand zum nächsten Liegeplatz sollte mindestens 1,5 m betragen.
  • WC-Bereiche dürfen nur von maximal zwei Personen betreten werden. Das Prozedere dazu ist an den entsprechenden Stellen über Hinweisschilder beschrieben. Die Duschräume dürfen derzeit nur von jeweils einer Person benutzt werden. Wir behalten uns je nach Infektionslage aber eine Schließung der Duschräume vor.
  • Die Sammelumkleiden bleiben gesperrt.
  • In den Schwimm- und Badebecken gibt es Zugangsbeschränkungen. Beachten Sie bitte die ausgestellten Informationen bzw. die Hinweise des Personals.
  • In den Schwimm- und Badebecken muss der gebotene Abstand selbstständig gewahrt werden. Vermeiden sie Gruppenbildungen, insbesondere am Beckenrand.
  • Wenn Bahnleinen gespannt sind, muss jeweils in der Mitte der Bahn geschwommen werden bzw. gebotener Abstand zu anderen Schwimmern eingehalten werden. Jede Bahn darf nur in einer Richtung genutzt werden. Bitte beachten Sie die über Hinweistafeln angezeigten Schwimmregeln (z. B. Einbahnstraße, Kreisschwimmen usw.)
  • Achten Sie auf die Beschilderungen und Anweisung des Personals.
  • Kinderbecken, Sandkasten und Bachlauf dürfen nur unter Wahrung der aktuellen Abstands- sowie Gruppenregeln genutzt werden. Aufsichtspersonen sind generell für die Einhaltung der Abstandregeln durch die begleiteten Kinder verantwortlich.
  • Halten Sie sich an die Wegeregelungen (z. B. Einbahnverkehr), Beschilderungen und Abstandsmarkierungen im Bad.